Übergangsrituale sind für Kinder und Jugendliche bekräftigende Momente in ihrem Leben. Sie markieren den Übertritt von der Kindheit in die Jugend, von der Jugend zum jungen Erwachsenen. Und sie ermöglichen eine Lebensphase zu verabschieden und zu würdigen, um geklärt und bestärkt in eine neue, noch unbekannte Phase einzutreten.

 

Auch die Schulstufen und der Wechsel von einer in eine andere ist ein solcher großer Übergang und für die Kinder vielleicht eine der größten Veränderungen, die sie bisher erlebt haben. 3 Jahre verbrachten sie in einer Lerngruppe von der sie sich nun verabschieden. Das kann ein bedeutender Abschied sein und die Angst vor dem unbekannten Neuen ist präsent. Übergangsrituale machen diese Gefühle, Gedanken und diese Entwicklung bewusst. Im Kreis beim Teilen und Hören mit den anderen kann das Erlebte, Gefühle, Träume und Ideen reflektiert werden.

Während der Zeit alleine, fastend in der Natur wird der Wille, diesen Übergang tatsächlich zu begehen, von jedem einzelnen bekräftigt. Alleine in der Natur ohne Ablenkung kann sich das Wesen des Kindes spiegeln: seine Ängste, seine Stärken, seine Art im Leben zu stehen. Die Geschichte, die das Kind davon erzählt, wir im Kreis gehört und von den wohlwollenden Erwachsenen bezeugt und durch einen Spiegel bekräftigt.

 

Gemeinsam mit Joe Knauer und Christa Schefzig biete ich solche Übergangsrituale für Schulklassen und Jugendgruppen an. Die Formate dauern je nach Alter zwischen einem halben Tag für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren, und bis zu 4 Tagen mit einer 24-stündigen Solo-Zeit für Jugendliche mit 14-16 Jahren.

Gemeinsam mit seiner Frau Karin Scholz-Knauer hat Joe 2017 begonnen diese Form der Rituale in der KreaMont Montessori-Schule in St. Andrä-Wördern anzubieten. Ich freue mich nun Teil dieses Weges zu sein!

Mehr Information zu den Ritualen, zu Joe und seiner Arbeit findest du auf Joe´ s Homepage.

 

Bei Interesse freue ich mich über Kontaktaufnahme!

Denn die Welt braucht initiierte Jugendliche, die selbstbestimmt, verbunden und bekräftigt von Erwachsenen ihren Weg gehen!

Fotos: © Astrid Knie

gefördert mit Mitteln des deutschsprachigen Visionssuche-Netzwerks: